Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft

Mittlerer Bildungsabschluss

Das Wichtigste in Kürze

Sie interessieren sich für kaufmännische Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechnungswesen?
Ihr/e Ansprechpartner/-in:

Herr OStR Bernd Butz
Leiter Abteilung I
E-Mail:bbutz@wgs-albstadt.de

Sie können sich vorstellen in einem kaufmännischen Beruf zu arbeiten und vom Büro oder dem Ladengeschäft aus mit Lieferanten, Kunden und Behörden in Kontakt zu stehen, um sich dafür einzusetzen, dass ihr Betrieb erfolgreich ist und bleibt?

Sie arbeiten gern mit Textverarbeitungs- und anderen Programmen? Dann sind Sie in dieser Schulart richtig!

In den Fächern der Berufsfachlichen Kompetenz erwerben Sie wichtige Inhalte für eine kaufmännische Grundbildung.

Ebenso erlangen Sie dadurch Wissen über rechtliche und wirtschaftliche Zusammenhänge in der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Daten- verarbeitung und das Wahlpflichtfach Übungsfirma ergänzen die Berufsfachliche Kompetenz.

In der Berufspraktischen Kompetenz werden Sie im Fach Textverarbeitung im Zehnfingerschreiben und in der Gestaltung von Texten bestens auf den Alltag im Büro vorbereitet.

Neben diesen berufsbezogenen Fächern haben Sie auch Unterricht in den Pflichtfächern des allgemeinen Bereiches.

Sie verfügen über...

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen (z.B. Kaufverträge, Bestellungen, Marketing und vieles mehr)
  • die Motivation, gleichzeitig die Fachschulreife und eine kaufmännische Grundbildung zu erwerben
  • Freude an der Arbeit am PC im Büro

Sie bewerben sich...

  • bis zum 1. März eines jeden Jahres
  • mit dem Hauptschulabschlusszeugnis oder Versetzung nach Klasse 10
  • mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 9 (Hauptschule) und mit mindestens der Note 3,0 in Deutsch, Mathematik, Englisch
  • mit dem Realschulzeugnis mit Versetzung nach Klasse 10 oder folgendem Notendurchschnitt im Zeugnis der Klasse 9: Durchschnitt von Note 4,0 in Deutsch, Mathematik und Englisch, max. eine Note 5,0 in einem dieser Fächer
  • mit der Versetzung von G9 in Klasse 10 oder der Versetzung von G8 in Klasse 9
  • mit dem Anmeldeformular (Homepage)
  • mit einem tabellarischen Lebenslauf und Passbild
  • für die Berufsfachschule Wirtschaft auf Probe: Zum 1. Halbjahreszeugnis entscheidet die Klassenkonferenz auf der Grundlage der Versetzungsordnung, ob die Probezeit bestanden wurde. Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss den Bildungsgang verlassen, kann ihn jedoch auf seinen Wunsch bis zum Ende des Schuljahres weiter besuchen

Sie werden in diesen Fächern unterrichtet...

Schuljahr (Wochenstunden) 1 2
Pflichtbereich
Allgemeiner Bereich
Religionslehre 2 1
Deutsch 3 2
Englisch 3 4
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2 2
Mathematik 3 4
Chemie oder Biologie oder Physik 2 2
Sport 2 2
Summe 17 17
Profilbereich: Berufsfachliche Kompetenz 7 7
Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Datenverarbeitung
Profilbereich: Berufspraktische Kompetenz 2 2
Textverarbeitung und Büroorganisation
Summe 9 9
Wahl(pflicht)bereich
Übungsfirma 4 4
Summe 4 4
Wahlbereich
Wochenstunden insgesamt 30 30

Sie erwerben...

  • die Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) und somit die Möglichkeit des Besuchs einer weiterführenden Schule
  • theoretische und praktische Erfahrungen, um den Beruf zu erlernen, der Ihren eigenen Kompetenzen und Neigungen entspricht
  • den erleichterten Zugang zu kaufmännischen, gewerblichen oder hauswirtschaftlichen Berufen

Sie können neue Eindrücke sammeln...

  • in einem betrieblichen Praktikum
  • in Arbeitsgemeinschaften (Juniorenfirma, Fairtrade-AG, Schülerzeitung, Schulsanitätsdienst...)