Dreijähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik - PIA Ausbildung (praxisintegrierte Ausbildung zur/zum Erzieher/-in BKSPIT)

Erzieher/-in

Das Wichtigste in Kürze

Erzieher/-in – ein Beruf für Sie? In dem dreijährigen Berufskolleg für Sozialpädagogik können Sie Ihren Berufswunsch überprüfen! Wenn die unten genannten Eigenschaften auf Sie zutreffen, dann ist das 3BKSPIT genau das Richtige für Sie!
Ihr/e Ansprechpartner/-in:

Frau StD’in Isolde Wutzke-Goraya
Leiter Abteilung II
E-Mail: iwutzke@wgs-albstadt.de
Jetzt bewerben:
zum Anmeldeformular

Die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher dauert drei Jahre. Die theoretische Ausbildung erfolgt an 3 Tagen in der Schule, die praktische an zwei Tagen in einer sozialpädagogischen Einrichtung (z.B. Krippe, Kindergarten, Schulkindbetreuung, Ferienspiele). Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.000 Stunden, die auch in der unterrichtsfreien Zeit erbracht werden müssen. Der vom Träger der Einrichtung gewährte Jahresurlaub kann nur in den Ferien genommen werden. Die praktische Ausbildung hat in Einrichtungen zu erfolgen, die den Arbeitsgebieten einer Erzieherin oder eines Erziehers entsprechen und die nach der personellen und sächlichen Ausstattung für die Ausbildung geeignet sind. Der Vertrag bedarf der Zustimmung der Schule. Im 3BKSPIT (PIA Ausbildung) schließen Sie einen Ausbildungsvertrag mit einem Träger einer sozialpädagogischen Einrichtung ab. Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung, die je nach Träger leicht variieren kann. Konkrete Informationen über die aktuelle Höhe der Vergütung erhalten Sie bei den Trägern der Einrichtungen.

Treffen diese Eigenschaften auf Sie zu?

  • Sie sind kontaktfreudig
  • Sie arbeiten gerne selbstständig und auch im Team
  • Sie interessieren sich für Erwachsene und Kinder
  • Sie machen Sie machen sich Gedanken um gesellschaftliche Entwicklungen und Veränderungen
  • Sie wollen wissen, wie Sie Kinder und Jugendliche in Ihrer Entwicklung unterstützen können
  • Sie sind bereit, über Ihr Handeln kritisch nachzudenken und ggf. etwas daran zu ändern …

Sie verfügen über...

  • einen Mittleren Bildungsabschluss und haben das 1BKSP erfolgreich besucht
  • die Fachhochschulreife, das Abitur oder die staatliche Anerkennung als Kinderpfleger*in und einen Mittleren Bildungsabschluss

Sie bewerben sich mit...

  • bis zum 8. März eines jeden Jahres
  • mit dem Anmeldeformular auf unserer Homepage
  • mit einem tabellarischen Lebenslauf und Passbild
  • mit einer beglaubigten Kopie des letzten vorliegenden Zeugnisses
  • mit dem Nachweis über ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung unter Anleitung einer Fachkraft (nur bei Bewerber*innen mit FHSR oder Abitur)
  • mit der Zusage eines Trägers einer sozialpädagogischen Einrichtung, dass Sie einen Ausbildungsvertrag erhalten.

Sie werden in diesen Fächern unterrichtet...

Fächer und Handlungsfelder SJ1 SJ2 SJ3
Religionspädagogik 2 1 1
Deutsch 1 2 1
Englisch 1 2 1
Berufliches Handeln fundieren 2,5 2,5 2,5
Erziehung und Betreuung gestalten 2 2 3,5
Bildung und Entwicklung fördern I 2 2,5 2
Bildung und Entwicvklung fördern II 4,5 3 3
Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben 2 2 2
Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln 1 1 2
Wahlpflichtbereich 2 2 2
Gesamt 20 20 20
Sozialpädagogisches Handeln (mind. 2000 Zeitstunden) 650 650 700

Sie erwerben...

  • nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung die staatliche Anerkennung als Erzieher*in und sind berechtigt, Gruppen (Kinder und Jugendliche) alleine zu führen. Außerdem sind Sie berechtigt, ein Studium an einer Hochschule aufzunehmen
  • in Zusammenarbeit mit der Landessportschule in Ruit kann durch eine Prüfung (Theorie und Praxis) im Wahlpflichtfach Bewegungserziehung die Übungsleiterlizenz für Bewegungserziehung im Vorschulalter erworben werden

Sie können neue Eindrücke sammeln...

  • beim Besuch des Kunstmuseums Albstadt-Ebingen
  • bei Walderlebnistagen
  • beim Besuch des Sozialpädagogischen Forums (ein Mal im Jahr in Kooperation mit der Fachberaterin am Landratsamt und der ev. Fachberaterin)