Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen

Fachhochschulreife

Das Wichtigste in Kürze

Wenn Sie Spaß an Englisch haben, interkulturelles Verständnis zeigen und sich für internationale wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren, ist das Berufskolleg Fremdsprachen die richtige Wahl für Sie!
Ihr/e Ansprechpartner/-in:

Frau StD’in Isolde Wutzke-Goraya
Leiterin Abteilung II
E-Mail: iwutzke@wgs-albstadt.de

Das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen vermittelt Ihnen die für qualifizierte kaufmännische Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung erforderlichen fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse. Den Kern der Ausbildung bildet der intensive, praxisnahe Unterricht in Englisch und Französisch bzw. Spanisch für die Dauer von zwei Schuljahren.

Die anwendungsorientierte Verknüpfung von Betriebswirtschaftslehre und Fremdsprachen entspricht den Anforderungen der globalisierten Wirtschaft von heute. Damit werden insbesondere die Fähigkeiten angestrebt, um im Betrieb kaufmännische und verwaltende Tätigkeiten in fremdsprachlich geprägten Aufgabenfeldern zielorientiert bewältigen zu können.

So werden im Fach Betriebswirtschaftslehre übergreifende Themen wie Personalwesen, Vertragsrecht, Zahlungsverkehr und Unternehmensformen behandelt. Dem Themenbereich „EU-Binnen- und Außenhandel“ kommt aufgrund internationaler Verflechtung der Wirtschaft immer mehr Bedeutung zu.

Im Fremdsprachenunterricht werden Ihnen neben der Schulung von sprachlichen Fertigkeiten auch landeskundliche Themen nähergebracht.

Ebenso werden Sie durch Dialoge mit ausländischen Gesprächspartnern, Telefonate und Handelskorrespondenz auf die Sprachanwendung im Berufsleben vorbereitet.

Sie verfügen über...

  • Freude an der englischen Sprache (bzw. eine neue Fremdsprache zu erlernen)
  • ein grundlegendes Verständnis für Zahlen
  • Begeisterung für internationale, wirtschaftliche Themen
  • Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen, Ländern und Gebräuchen
  • Einsatzbereitschaft für Projekte und Teamarbeit
  • Interesse im Umgang mit neuen digitalen Medien

Sie bewerben sich...

  • mit Ihrem Mittleren Bildungsabschluss der Realschule oder der Hauptschule (Werkrealschule): im Fach Englisch mindestens die Note 3,0
  • als Gymnasiast mit der Versetzung in die Klasse 10 (G8) oder Klasse 11 (G9)
  • mit Ihrem Halbjahreszeugnis über das Online-Bewerberverfahren BewO unter www.schule-in-bw.de/bewo bis zum 8. März diesen Jahres
  • mit einem Bewerbungsschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf mit Passbild
  • für das Berufskolleg Fremdsprachen auf Probe: das Bestehen der Probezeit hängt von den Leistungen des ersten Schulhalbjahres ab

Sie werden in diesen Fächern unterrichtet...

Pflichtbereich (Wochenstunden)
Allgemeiner Bereich 1. Jahr 2. Jahr
Religionslehre 1 1
Gemeinschaftskunde 2 1
Deutsch/Betriebliche Kommunikation 3 3
Englisch 3 3
Mathematik 2 4
Physik, Biologie, Chemie - 2 ¹
Berufsfachlicher Bereich
Wirtschaftsenglisch 3 4
Französisch oder Spanisch 7 6 ⁴
Betriebswirtschaft 3 3
Steuerung und Kontrolle 3 1
Gesamtwirtschaft 1 1
Büromanagement 2 1
Projektkompetenz - ² 2
Gesamtstundenzahl 30 32
Wahlpflichtbereich
Zusatzprogramm zum Erwerb des schulischen Berufabschlusses - 2
Weitere Fächer z.B. dritte Fremdsprache 2 2
Praktikum ³
(in Wochen) bis zu - 3
  1. Nur ein Fach pro Klasse
  2. Die Beurteilung der Projektkompetenz ist integrativer Bestandteil des Unterrichts im berufsfachlichen Teil.
  3. Dieses dreiwöchige Praktikum im europäischen Ausland führt in Kombination mit dem Abschluss „Wirtschaftsassistent/-in“ und der Durchführung von Fachmodulen mit einer Partnerschule zur Zusatzqualifikation „Internationale Wirtschaftskompetenz“.
  4. Die Wahl der Fremdsprache ist für die gesamte Ausbildungsdauer verbindlich.

Sie erwerben...

  • die Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule (Bachelor-/Diplomstudium FH) in Baden-Württemberg und in anderen Bundesländern berechtigt
  • mit der abgeschlossenen Fachhochschulreife den Zugang in den gehobenen Verwaltungsdienst bei Behörden des Bundes, der Länder und der Kommunen (Beamtenlaufbahn)
  • nach erfolgreicher Zusatzprüfung in Wirtschaft die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/-r Wirtschaftsassistent/-in“
  • fachpraktische Kenntnisse in Wirtschaft und Verwaltung für das spätere Berufsleben
  • die Zusatzqualifikation des KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch und Französisch oder Spanisch (Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) durch Ablegen einer Fremdsprachenprüfung

Sie können neue Eindrücke sammeln...

  • während eines mehrwöchigen Praktikums (auch im Ausland)
  • durch diverse Projekte im Unterricht
  • bei Betriebsbesichtigungen