Zweijährige Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz

Staatlich anerkannte*r sozialpädagogische*r Assistent*in (nach Abschluss des Berufspraktikums)

Das Wichtigste in Kürze

Sozialpädagogische*r Assistent*in – ein Beruf für Sie? Überprüfen Sie Ihren Berufswunsch: wenn die unten genannten Eigenschaften auf Sie zutreffen, dann ist die 2BFSA genau das Richtige für Sie!
Ihr/e Ansprechpartner/-in:

Frau StD’in Isolde Wutzke-Goraya
Leiter Abteilung II
E-Mail: iwutzke@wgs-albstadt.de

Treffen diese Eigenschaften auf Sie zu?

  • Sie interessieren sich für Menschen mit unterschiedlicher Herkunft
  • Sie sind kontaktfreudig
  • Sie gestalten gerne selbst
  • Sie interessieren sich für Entwicklungen und Veränderungen
  • Sie schrecken Konflikte nicht ab
  • Sie möchten wissen, wie Sie Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen können
  • Sie arbeiten auch gerne mit Erwachsenen zusammen
  • Sie arbeiten gerne selbstständig aber auch im Team
  • Sie sind bereit über Ihr Tun nachzudenken und es gegebenenfalls zu ändern

Infos zur Schulfremdenprüfung an einer öffentlichen Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz (2BFSA) erhalten Sie unter folgenden Links:

  1. Infos zur Schulfremdenprüfung.pdf

  2. Anmeldung zur Schulfremdenprüfung.pdf

  3. Merkblatt zur Durchführung der SF.pdf

Sie verfügen über...

  • einen Hauptschulabschluss oder haben die Werkrealschule mit Klasse 9 abgeschlossen
  • Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Menschen und Kulturen
  • körperliche und geistige Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu eigenständigem Lernen und Arbeiten
  • Einfühlungsvermögen und Geduld
  • ein freundliches und gewinnendes Auftreten
  • Wissensdurst sowie Interesse an Themen der Pädagogik und Psychologie
  • gutes Durchhaltevermögen
  • Freude an kreativ-gestaltenden Tätigkeiten

Sie bewerben sich...

  • bis zum 1.März eines jeden Jahres
  • mit dem Anmeldeformular
  • mit einer beglaubigten Kopie des letzten vorliegenden Zeugnisses
  • mit einem tabellarischen Lebenslauf und Passbild
  • mit einer Vereinbarung über eine Praktikumsstelle in einer Kindertageseinrichtung bis zu den Sommerferien (Formular Homepage)
  • für die 2BFSA auf Probe. Die Noten des Halbjahreszeugnisses entscheiden über das Bestehen der Probezeit. Sperrfunktion hat die Note im Sozialpädagogischen Handeln.

Sie werden in diesen Fächern unterrichtet...

Pflichtbereich 1. Jahr 2. Jahr
Religionspädagogik 2 2
Deutsch 3 2
Gemeinschaftskunde 1 1
Englisch 1 1
Handlungsfelder
Kinder in ihrer Lebenswelt wahrnehmen und pädagogische Beziehungen zu ihnen entwickeln 4 4
Entwicklungs- und Bildungsprozesse begleiten I (Sprache, Literacy, Denken, …) 3 4
Entwicklungs- und Bildungsprozesse begleiten II (Bewegungserziehung, Musik und Rhythmik, Kunst/Werken) 4 5
Gruppen pädagogisch begleiten 3 2
Mit Eltern und Bezugspersonen zusammenarbeiten 1 1
Übergänge mitgestalten 1 1
Betreuungsmaßnahmen und Versorgungshandlungen ausführen 3 3
Wahlpflichtfach

Sie erwerben...

  • nach Abschluss des Berufspraktikums die staatliche Anerkennung als sozialpädagogischer Assistentin (DQR/EQR Niveau 4)
  • bei entsprechenden Leistungen nach dem Modell 9+3 den Mittleren Bildungsabschluss. Dieser berechtigt Sie z.B. die Ausbildung zur Erzieherin der Fachschule für Sozialpädagogik (2BKSP) aufzunehmen

Sie können neue Eindrücke sammeln...

  • bei einem Tag Praktikum in Kindertageseinrichtungen und vier Tagen Theorie- und praktischem Unterricht an der Schule
  • bei Exkursionen (z.B. Naturerlebniszentrum Oberdigisheim)
  • während einer Studienfahrt
  • in Arbeitsgemeinschaften (z.B. Schulsanitätsdienst, Fairtrade-AG, Schülerzeitung)
  • beim Besuch des Sozialpädagogischen Forums (ein Mal im Jahr in Kooperation mit der Fachberaterin am Landratsamt und der/dem ev. Fachberater/-in)