Fachschule für Organisation und Führung Schwerpunkt Sozialwesen

Staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

Das Wichtigste in Kürze

Wenn Sie Interesse an einer Leitungsposition im mittleren Management haben (z.B. in Pflegeheimen, Kliniken, Kindertageseinrichtungen, in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe), dann sind Sie bei uns genau richtig!
Ihr/e Ansprechpartner/-in:

Herrn StD Jürgen Hörr
Leiter Abteilung IV
E-Mail: jhoerr@wgs-albstadt.de

Wenn Sie Praktikant/-innen und Auszubildende fundiert anleiten wollen, mehr über Qualitätsmanagement und Führung von Mitarbeiter/-innen erfahren sowie fundiertes Wissen im Bereich Wirtschaft und Recht erwerben möchten, dann kommen Sie zu uns an die Fachschule für Organisation und Führung!

Sie verfügen über...

  • einen einschlägigen Berufsabschluss als Fachkraft (Erstkraft)
    • im sozialpädagogischen Bereich
    • oder im sozialpflegerischen Bereich
    • oder als weiterqualifizierte hauswirtschaftliche Fachkraft (Meister/-in)
    • und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung, die hauptberuflich ausgeübt wurde. Die Hälfte der Zeit kann während des Besuchs der Fachschule abgeleistet werden. Bewerber/-innen mit Fachhochschulreife oder Hochschulreife müssen eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit nachweisen.
  • gutes Durchhaltevermögen
  • Interesse an Leitungs- und Führungsaufgaben in sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Arbeitsbereichen und wollen sich fundiertes Fachwissen aneignen

Sie bewerben sich...

  • bis zum 1.März eines jeden Jahres
  • mit dem Anmeldeformular (Homepage)
  • mit einem tabellarischen Lebenslauf und Passbild mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg und die ausgeübte Berufstätigkeit
  • mit einer beglaubigten Abschrift des Abschlusszeugnisses der Berufsausbildung
  • mit einer beglaubigten Abschrift des Nachweises über die zweijährige bzw. einjährige einschlägige Berufserfahrung
  • mit einer Erklärung, ob und ggf. an welcher Fachschule für Organisation und Führung Sie ebenfalls einen Aufnahmeantrag gerichtet haben

Sie werden in diesen Fächern unterrichtet...

Pflichtfächer
Berufs- und Arbeitspädagogik
Organisation und Führung
Wirtschaft und Recht mit Datenverarbeitung
Wahl(pflicht)bereich
Sozialpädagogik
Sozialpflege

Weiteres: Ein Schulgeld in Höhe von 154 Euro wird pro Schuljahr vom Landratsamt erhoben

Sie erwerben...

  • nach zwei Schuljahren den Titel „Staatlich geprüfte/-r Fachwirt/-in für Organisation und Führung (Sozialwesen)“
  • nach dem Bestehen einer schriftlichen Prüfung im Fach Berufs- und Arbeitspädagogik die Befähigung bzw. das Zertifikat, Auszubildende in Pflege- bzw. Erziehungsberufen qualifiziert anzuleiten
  • die Zugangsvoraussetzung zum Studium an allen Hochschulen

Sie können neue Eindrücke sammeln...

  • beim Besuch des Sozialpädagogischen Forums (ein Mal im Jahr in Kooperation mit der Fachberaterin am Landratsamt und der Ev. Fachberater/-in)
  • bei verschiedenen Exkursionen
  • durch diverse Übungen