Info

Verabschiedung der Absolventen und Absolventinnen des AV dual

Am 21.07.21 wurden an der Walther-Groz-Schule 23 Schülerinnen und Schüler aus der Schulart AV dual (duale Ausbildungsvorbereitung) entlassen. Die Klassenlehrerinnen Petra Wolfer, Helga Lutz-Buchin, Gabriele Huonker und der Abteilungsleiter Bernd Butz gaben die Abschlusszeugnisse aus und gratulierten den Absolventen. Zusätzlich zum Zeugnis bekam jede Schülerin und jeder Schüler eine Rose überreicht. Die Jahrgangsbesten waren Marc Fursikow (2,2) und Snejana Giurgev (2,1).

Die Absolventinnen und Absolventen der beiden Klassen AV1 und AV2

Die Schulart AV dual ist ein Angebot für berufsschulpflichtige Jugendliche, die innerhalb eines Jahres entweder einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsabschluss erwerben oder falls sie diesen schon haben, zur Verbesserung ihrer Chancen auf dem Arbeitsmarkt noch ein Mal machen können. Gleichzeitig liegt der Schwerpunkt auf der Berufsorientierung, Erlangung und Festigung der Ausbildungsreife. Dazu werden während des Schuljahres zwei Blockpraktika absolviert und von der Schule vor- und nachbereitet. Beim Suchen und Finden von Praktika unterstützt die AV dual-Begleiterin Silke Glänzer. Dabei gibt Frau Glänzer nicht nur Tipps und Tricks für die Bewerbung und zum Verhalten während des Praktikums, sondern motiviert auch dazu, selbstständig zu sein und bietet in Einzelfällen Hilfe in allen möglichen Lebensfragen.

Das Engagement der Lehrkräfte und der AV-dual Begleitung zahlt sich aus, wenn die Schülerinnen und Schüler motiviert und leistungsbereit sind, wie folgende drei Beispiele zeigen:

Patrik Psak (17 Jahre alt) kam vor erst drei Jahren mit seiner Familie aus Kroatien nach Deutschland. Nach einem Jahr im VABO, der Schulart Vorbereitung Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse machte er jetzt im AV dual seinen Hauptschulabschluss und hat über die Blockpraktika einen Ausbildungsplatz zum Straßenbauer bekommen.

Nick Brauer trat mit einem Hauptschulabschluss in das AV dual ein und konnte in der Abschlussprüfung 2021 seinen Abschluss von 2020 um fast eine ganze Note verbessern. Er hat wie Patrik durch sein vorbildliches Verhalten im Praktikum einen Ausbildungsplatz als Industriemechaniker erhalten.

Snejana Giurgev (17 Jahre alt) lebt seit vier Jahren in Deutschland und wechselte zum Halbjahr von der Hohenbergschule an die Walther-Groz-Schule. Sie hat den Hauptschulabschluss aus dem AV dual als Jahrgangsbeste absolviert und gleichzeitig ein Sprachzertifikat auf B1-Niveau erworben. Damit bewarb sie sich um einen Schulplatz in der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft und strebt nun die Fachschulreife an (mittlerer Bildungsabschluss).

Patrik Psak, Nick Brauer und Snejana Giurgev